Das Dach der Welt Das Dach der Welt
Rated /5 based on customer reviews
€ 1495
Sprache wählen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Für den Vater Huc von Alexandra David-Neel war der Himalaja in seinem Herzen mit Lhasa das Abenteuer seines Lebens. Noch heute bleibt diese Reise ein Abenteuer, bei der der Begriff "Dach der Welt" auf jeden Fall zutrifft. Der Zauber der Landschaft steht in Kombination mit der unglaublichen Vielfalt der Denkmäler. Die antike Straße wird seit Jahrhunderten von Mönchen, Pilgern, Künstlern und Gewerbetreibenden genutzt, so entdecken Sie die vielen Facetten des tibetischen Zivilisation: die wichtigen klösterlichen Universitäten Sera und Drepung, traditionelle Dörfer, bedeutende historische Stätten wie Samye und Potala, künstlerischen Wunderwerke wie Gyantse ... Die erstaunliche Begeisterung der Tibeter bietet eine einzigartige Gelegenheit, eine alte Weisheit zu verstehen.

    Am riesigen tibetischen Plateau reisen die Pastoren noch immer mit ihren Viehherden (Yaks, Schafe, Ziegen und Pferde). Man sieht hier keine Bäume. Die sanften Wellenformen des Landes sind endlos neben den Steilhängen auf der Südseite des Himalajas und seiner markanten Felsen. Die tibetischen Nomaden haben sich an diese sehr unwirtliche Umwelt angepasst. Eingehüllt in ihre großen Mäntel mit langen baumelnden Ärmeln, widerstehen sie mit Gelassenheit die mehr als 200 km / H Wind und Temperaturen von mehr als - 20 Grad. Während des Winters sind sie in den Zelten, wo sie sich sie sich an der mageren Flamme wärmen, durch Verbrennen des getrockneten Yak-Mists, ihr einziger Brennstoff. Der Handel (Tiere, Wolle, Salz) bringt sie manchmal nach Indien.

    Die tibetische Seite des Himalajas bietet die schönsten Aussichten auf den Mount Everest. Vom Rongphu Basis Camp haben Sie eine wunderbare Sicht auf zahlreiche Gipfel. Der Everest, Chomolangma auf Tibetisch, Sagarmatha auf Nepalesisch, steht steil mit den Felshängen über Rongphu.

  • > International Flüge: außer dem Flug Kathmandu (oder Chengdu) - Lhasa
    > Internationale Flughafengebühren
    > Die Verpflegung
    > Die Visakosten
    > Die Unterstützung der Zurückführung ins Heimatland
    > ie Eintritte in die Tempel, Monumente, Klöster und Museen, wie es auf dem Programm steht in Tibet
    > Die persönlichen Getränke und Ausgaben
    > Die Trinkgelder

    . . . . . . . . . . . . . . . . . .



    Für weitere Informationen, kontaktieren Sie uns
    Füllen Sie unser Anfrageformular



Tag 1: Ankunft in Kathmandu
Ankunft am Flughafen und Transfer zum Hotel im Stadtviertel von Thamel (Stadtzentrum). Erster Kontakt mit der nepalesischen Hauptstadt. Übernachtung im Hotel.

Tag 2: Kathmandu
Tag zu freien Verfügung. Besuch des Durbar Square, des Pashupatinath Hindu- Tempels, Swayambunath und der Bodnath Stupas. Übernachtung im Hotel.

Tag 3: Kathmandu - Lhasa (3700 m) [1 H Flug
Transfer zum Flughafen in Kathmandu und unvergesslicher Flug über die Himalaja Kette. Ankunft in Lhasa, 80 km vom Stadtzentrum und Transfer zum Hotel. Nachmittag zur freien Verfügung in der bezaubernden Hauptstadt Tibets und langsame Eingewöhnung an die Höhenmeter (3500m). Übernachtung im Hotel.

Tag 4 & 5 & 6: Lhasa (3700 m)
Geführte Tour zu den Klöstern und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Lhasa, sowie der Umgebung: Drepung, Norbulink, Jokhang, und der Palast von Potala und Sera. Übernachtung im Hotel.

Tag 7: Lhasa - Gyantse (3950 m) [7H Fahrt]
Über den berühmten Friendship Highway (‘Straße der Freundschaft’) geht es in Richtung Gyantse, vorbei am schönen Yamdrok See, ‘dem Schlangen- See’. Besuch von Gyantse, einer der Städte in Tibet, die weniger chinesischen Einfluss aufweist und des hervorragenden Palkor Chode Klosters, das über 6 Jahrhunderte alt ist. Übernachtung im Hotel.

Tag 8: Gyantse - Shigatse (3900 m) [3 H Fahrt]
Fahrt nach Shigatste, die zweite Stadt Tibets und die historische Hauptstadt des Tsang Königreichs. Besuch des imposanten Klosters von Tashilhumpo. Übernachtung im Hotel.

Tag 9: Shigatse - Sakya (4250 m) [6H Fahrt]
Sie fahren weiter durch umwerfende Landschaften am Weg nach Sakya. Besuch des berühmten Sakya Klosters, erbaut im 13. und 14. Jahrhundert als einzigartige religiöse Stätte. Für die Skypa Sekte ist dies das wichtigste Lamakloster. Übernachtung im Gästehaus.

Tag 10: Sakya - Rongphu (4950 m) [5H Fahrt]
Sie verlassen den Friendship Highway und begeben sich auf einen der beiden Wege, die zum Everest Basis Camp führen. Dabei geht es über Pässe in beinahe 5000 m Höhe. Sie haben eine atemberaubende Sicht auf die Berge des Himalaja: Makalu, Lhoste, Everest, Pumori, Cho Oyu... Unterwegs Besuch der Dörfer Tash Dzom und Pasum. Besichtigung des Rongphu Klosters, eines der weltweit am höchsten gelegenen Lama- Klöster in 4950 m. Es hat angeblich James Hamilton, den bekannten Autor des Romans ‘Lost Horizons’ inspiriert. Übernachtung im Gästehaus mit sehr schlichtem Komfort.

Tag 11: Rongpu - Everest Base Camp (5200 m) - Dingri (4400 m) [5H Fahrt]
Es geht weiter in Richtung Everest Basis Camp (5200 m). Besuch des Ortes. Dann geht es über den Lamna La Weg nach Dingri. Auf der Fahrt passieren Sie den Lamna La Pass (5100 m), von wo aus die Aussicht auf die Himalaja Kette grandiose ist: neben den oben genannten Gipfeln, wie etwa den Lapshi Gang und Langtang Lirung sehen Sie nun auch andere Gipfel auf der westlichen Seite. Nach Überquerung des Passes Zwischenstopp und Besuch einiger Nomaden Camps (Drokpas) und tibetischer Dörfer. Übernachtung im Gästehaus bei Dingri mit sehr schlichtem Komfort.

Tag 12: Dingri - Kodari - Kathmandu (1300 m) [8H Fahrt]
Sie fahren zurück zum Friendship Highway, der in Richtung der Sino-Nepalesischen Grenze führt und dabei über Bergpässe in über 5000 m Höhe mit Landschaften, die an die Oberfläche des Monds erinnern. Mittagessen in Dorf Nyalam (3700 m). Ein paar Kilometer vor der Grenzstadt Zhangmu - Kodari ändert sich die Landschaft komplett und der Weg führt im Zick-Zack bergab: Die felsige Umgebung wird zur üppigen grünen Landschaft, die typisch für die Gegenden im südlichen Himalaja Gebiets sind. Nach dem Passieren des Grenzpostens geht es zurück auf die asphaltierte Straße nach Kathmandu. Übernachtung im Hotel.

Tag 13: Kathmandu - Internationaler Flughafen
Transfer zum Flughafen. Ende unserer Services.

Source of Enq is :

Copyright ShantiTravel - 2016 - All Rights Reserved

Shanti Travel est noté 9.3/10 selon 240 avis voyageurs Trustpilot